Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Crystal Schüttler wurde am 9. Mai 1981 in Heidelberg geboren. Sie studierte ab 2002 Tanzpädagogik bis zum Vordiplom an der Palucca Schule Dresden. Dann 2008 folgte sie ihrem Lehrer Raymond Hilbert, der sie sehr inspirierte und wesentlich ihr Bild des Tanzes prägte, nach Chile an die Hochschule für Tanz (Universidad de Académia de Humanismo Cristiano), wo sie zuerst Choreografie und Tanzpädagogik abschloß und schließlich Bühnentanz.

Sie hatte das Glück dort noch die letzten Unterrichtsstunden von Patricio Bunster zu erleben, einem ehemaligen Tänzer des Kurt Jooss Balletts. Sie tanzte in seiner letzten Wiederaufnahme von "La Vindicación de la Primavera" mit der Compania Danza Espiral .

2006 erhiehlt sie ein Stipendium vom DAAD, an der Folkwang Schule Essen.

Seit ihrem 17. Lebensjahr praktiziert sie regelmäßig unterschiedliche Stile des Yoga und beschäftigt sich mit dessen Philosophie. Mehrere Indienreisen, Kurse und die Erfahrung in Ashrams und Unterricht an der Akademie für Yoga Chile, sowie weitere Fortbildungen vertieften ihre Beziehung und ihr Wissen zum Yoga. Heute unterrichtet sie in ihrer eigenen Schule Semilla Hatha Yoga. Seit Beginn 2018 absolviert sie die Ausbildung zur Iyengar Yoga-Lehrerin in Köln.

Nach ihrem Studium 2009 war sie als Dozentin für Modernen Tanz an der Hochschule Espiral, und an der Escuela Moderna als Dozentin für Yoga für Tänzer in Chile, tätig. Ebenfalls tanzte sie in Chile im festen Ensemble der Company Danza en Cruz und zusätzlich in mehreren freien Projekten, wie mit der Companía Danza Espiral und den Choreografen Marisol Vargas und Esteban Pena, in Chile und Mexico.

Sie arbeitete als Tanzpädagogin bei Nostos Tanztheater, Ballettforum Szymzcak – Weber und Tanzprofil Bruchsal. Im Jahre 2015 eröffnete sie ihre eigene Schule "Semilla – Schule für Tanz, Performance und Yoga". Ebenso im Gebiet der Contact Improvisation, bildet sie sich regelmäßig fort und bietet monatliche Jams und Unterricht dort an.

Lokal war sie in Projekten mit dem Unterwegs Theater Heidelberg und Nostos Tanztheater Heidelberg involviert. In den letzten Jahren arbeitete Crystal verstärkt an der Entwicklung eigener Choreografien mit unterschiedlichen Besetzungen, zum Teil in Kooperation mit Musikern wie Michael Schneider und Claus Rosenfelder. Sie trat auf in zahlreichen Vernissages und entwickelte mit der Musikgruppe Arkestra Convolt experimentelle, abendfüllende Stücke in Kirchen. Ebenfalls in Zusammenarbeit mit Francesca Imoda.

Seit ein paar Jahren stellt sie ihre Tanzprojekte unter dem Namen "semillatanz" vor. Zudem entwickelte sie verschiedene Stücke, die sie seit einigen Jahren beim Festival Freier Tanz im Delta (Theater Felina – Areal) präsentiert.

 

In "Semilla – Schule für Tanz, Performance und Yoga"  lud sie im Festival "smallformatdance" (Tanz im ländlichen Raum) mehrfach verschiedene Tänzer und Choreografen aus Mannheim, Heidelberg und dem übrigen Rhein Neckar Raum ein. U.a. Brian McNeal, Amelia Eisen, Kirril Berezowski, Michael Bronczkowski, Veronika Kornová-Cardizzaroetc. Auch die freie Gruppe "Flamingo Projects" unter der Leitung Elisabeth Kauls tanzte in Semilla mit "Global Citizen".

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?